Gelungene Kooperation

Ein Beispiel für gelungene Vereinskooperation mit einer Segel AG am Möhnesee

Es ist einmal mehr die Jugend, mit der die Brücke geschlagen wird. Am Möhnesee ist das Inselleben der einzelnen Vereine vorbei. Der Westfälischer Yachtclub Delecke (WYD), die Segelkameradschaft Möhnesee Delecke (SKMD), der Yachtclub Möhnesee (YCM) und der Yachtclub Westfalia Arnsberg (YCWA) bilden eine sinnvolle Zweckgemeinschaft mit sehr viel Potenzial. Sie verfolgen mit dem jüngsten, aber auch mit anderen Projekten, gemeinsamen Ziele: An oberster Stelle steht dabei die Förderung der Jugendarbeit. Dafür soll die Kooperation der ortsansässigen Vereine zusammen mit den Segel AGs, insbesondere der des Soester Archi-Gymnasiums unter der Leitung von Peter Linnebank, intensiviert werden, Konzepte der Jugendarbeit als Ergänzung zu schulischen Verpflichtungen ist das Motto. Im Zuge des Projekts soll den jungen Seglerinnen und Seglern als potenziellen neuen Mitgliedern, der Sport näher gebracht werden. Aspekte wie Teamgedanke innerhalb eines Wettbewerbs, Umweltschutz aber auch Bootsbau und Materialkunde sollen vermittelt werden.

Mit im Boot ist dabei der Seglerverband Nordrhein-Westfalen, der mit seinem Arbeitskreis Schule und Verein, Vereine und Schulen berät und der Heinz-Nixdorf-Verein zur Förderung des Segelsports (HNV), dessen Vorsitzenden man häufig zu Segel AG Zeiten auf dem Gelände sieht, weil ihm die Förderung des Nachwuchses ein persönliches Anliegen ist.

Auf dem traumhaften Gelände am Ruderheim, einem Landschulheim des Archi, trafen sich Vertreter der genannten Institutionen mit den 20 Segel AG Schülern und ihren Lehrern zum „Sailing Innovation Day", an dem erst einmal drei Katamarane, die man von der Firma Top Cat zur Verfügung gestellt bekam, auf die Namen Hugo, Koala und Calypso, getauft wurden, bevor das eigentliche Segeln begann.

Hier hat die Schule die jungen Leute für einen Sport begeistert, der sie möglicherweise ein Leben lang fesseln wird. Segeln eignet sich zur sportlichen Betätigung und Entspannung in jedem Alter. Auch wenn der eine oder die andere z.B. wegen des Studiums oder der Familiengründung die "Sportkarriere" unterbricht. Hier in der Segel AG ist der Grundstein für ein möglicherweise langfristiges Hobby gelegt worden.

Tipps und Hilfestellungen, um Ähnliches auf die Beine zu stellen, erhalten Sie unter schuleundverein@svnrw.org

(Text: Ulrich Haase)

Ulrich Haase,

Zurück